slide4.jpg

Hebamme finden: Was ist dabei wichtig?

In Österreich arbeiten rund 2.000 Hebammen – die meisten davon als Klinikhebammen. Wenn Sie von einer eigenen Hebamme begleitet werden möchten, lohnt sich eine frühzeitige Recherche und ein baldiger Erstkontakt. Der erste Termin bei Ihrer Hebamme ist ein wichtiger Moment. Schließlich ist sie jene Person, die Sie in den aufregendsten Momenten Ihres Lebens kompetent und einfühlsam begleiten wird. Da muss die “Chemie” einfach von Beginn an stimmen. Auch wir können Ihnen viele Fragen zu Schwangerschaft und Geburt beantworten. Melden Sie sich einfach!

Ihr Milupa Eltern + Baby Service

  1. Home »
  2. Tipps »
  3. Mama »
  4. Meine Hebamme

Was kann eine Hebamme für mich tun?

Ihre Hebamme kennt Antworten auf alle Ihre Fragen und wird Ihnen im Bedarfsfall beratend und beruhigend zur Seite stehen. Ihre Hebamme hat schon unzähligen werdenden Müttern geholfen, ihr Baby gesund auf die Welt zu bringen. Sie geht mit Ihnen durch dick und dünn. Kaum eine Frage kann sie überraschen! Sie ist wie eine gute Freundin, die Ihnen in der nächsten Zeit mit ihrer Erfahrung zur Seite steht. Sie bietet Ihnen:

  • Schwangerenvorsorge von Anfang an
  • Geburtsvorbereitung in Ergänzung zu den gynäkologischen Untersuchungen
  • Geburtsbegleitung in der Klinik oder zu Hause
  • Stillberatung
  • Nachbetreuung in den ersten Wochen nach der Geburt

Wie komme ich zu einer Hebamme?

Ihre Gynäkologin oder Ihr Gynäkologe wird sicherlich bei der Wahl einer geeigneten Hebamme behilflich sein. Vielleicht kennen andere Mütter bereits eine Hebamme ihres Vertrauens oder Sie finden auf www.hebammen.at/eltern/hebammensuche/ eine Hebamme in Ihrer Nähe. Fühlen Sie sich beim Erstgespräch nicht so recht wohl und haben Sie das Gefühl, nicht auf der gleichen Wellenlänge zu liegen, zögern Sie nicht, einen Neustart mit einer anderen Hebamme zu wagen.

Wer bezahlt die Arbeit meiner Hebamme?

Seit dem Jahr 2014 haben Sie im Rahmen der Mutter-Kind-Pass-Leistungen zwischen der 18. und 22. Schwangerschaftswoche Anspruch auf ein kostenloses Beratungsgespräch bei einer Hebamme Ihrer Wahl. Im Zuge dieses Gesprächs können Informationen zu Geburt, Wochenbett und Stillen eingeholt, Fragen zum Verlauf der Schwangerschaft beantwortet und Kursangebote erfragt werden. Über diesen einen Beratungstermin hinausgehend wird die Arbeit einer Hebamme teilweise von der Krankenkasse vergütet.
Informationen dazu finden Sie auf www.hebammen.at

Stillhinweis

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Die Experten unseres Eltern-Services beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.