Milumil 2

nach 6 Monaten

Das Milumil mit PRECINUTRI+

Das Milumil mit PRECINUTRI+ ist leicht verträglich und unterstützt das Wohlbefinden Ihres Babys. PRECINUTRI+ vereint die einzigartige Kombination aus einem Fermentationsprozess, einer Ballaststoffmischung (patentierte GOS/FOS) und wichtigen Nährstoffen.

  • Eisen & Omega 3 (ALA)* für die Gehirnentwicklung
  • Vitamin D für starke Knochen
  • patentierte (GOS/FOS) Ballaststoffmischung

* ∝-Linolensäure (ALA) trägt zur normalen Entwicklung des Gehirns und der Nervenzellen bei

Zutaten

Lactose (aus Milch), Magermilch, pflanzliche Öle (Palm-, Raps-, Kokosnuss-, Sonnenblumenöl), Galakto-Oligosaccharide (aus Milch), demineralisierte Molke (aus Milch), Frukto-Oligosaccharide, Calciumphosphat, Emulgator: Sojalecithin, Calciumcarbonat, Kaliumcitrat, Vitamin C, Natriumcitrat, Cholinchlorid, Kaliumchlorid, Taurin, L-Isoleucin, Eisensulfat, Magnesiumchlorid, Nukleotide (Uridin-, Cytidin-, Adenosin-, Inosin-, Guanosin-5-monophosphat), L-Tryptophan, Inositol, Zinksulfat, Vitamin E, L-Carnitin, Niacin, Calcium-D-Pantothenat, Kupfersulfat, Vitamin A, Vitamin D, Vitamin B1, Vitamin B6, Folsäure, Kaliumjodid, Vitamin B2, Mangansulfat, Vitamin K, Natriumselenit, Biotin, Vitamin B12.

Nährwertangaben

    pro 100 ml (cm3) trinkfertige Nahrung*
Energie kJ 285
  kcal 68
Fett, davon g 3
gesättigte Fettsäuren g 1,3
Kohlenhydrate, davon g 8,7
Zucker, davon g 8,6
Laktose g 8,3
Ballaststoffe g 0,6
Eiweiß g 1,4
Salz g 0,05
Vitamine
Vitamin A µg 65
Vitamin D µg 1,5 (21**)
Vitamin E mg 1,2
Vitamin K µg 5,9
Vitamin C mg 9,5
Thiamin (Vitamin B1) mg 0,06
Riboflavin (Vitamin B2) mg 0,1
Niacin mg 0,45
Vitamin B6 mg 0,04
Folsäure µg 12
Vitamin B12 µg 0,14
Biotin µg 1,5
Pantothensäure mg 0,35
Mineralstoffe
Natrium mg 18
Kalium mg 75
Chlorid mg 44
Kalzium mg 67
Phosphor mg 45
Magnesium mg 4,7
Eisen mg 1,2 (15**)
Zink mg 0,57
Kupfer mg 0,04
Mangan mg 0,007
Fluor mg < 0,005
Selen µg 1,6
Jod µg 14
Cholin mg 9,9
Inositol mg 3,8
Carnitin mg 1,3
 
Weitere Nährwerte pro 100 ml (cm3) trinkfertige Nahrung*
Galakto- und Frukto-Oligossaccharide (GOS/FOS) g 0,8
Omega 3 α-Linolensäure g 0,08
 
*Standardauflösung 14,7 g Pulver + 90 ml Wasser
** % der empfohlenen Tagesdosis
 
Glutenfrei (laut Gesetz)

Dosierung und Zubereitung

Richtige Dosierung

Bitte beachten Sie bei der Zubereitung das richtige Dosierungsverhältnis. Anzahl der Flaschenmahlzeiten und Trinkmenge sind Richtwerte und können individuell schwanken. Der beiliegende Messlöffel fasst gestrichen voll 4,9 g Milupa Milumil 2.

Alter abgekochtes Trinkwasser ml (cm3) Anzahl der Messlöffel trinkfertige Nahrung ml (cm3) Flaschenmahlzeiten pro Tag
nach 6 Monaten 210 7 ca. 230 ca. 3-4
Dosierung für kleinere Trinkmengen 120 4 ca. 130 ca. 3-4
150 5 ca. 170 ca. 3-4
180 6 ca. 200 ca. 3-4

 

Richtige Zubereitung

Bitte halten Sie sich bei der Zubereitung von Babynahrung genau an die Gebrauchsanweisung. Unsachgemäße Zubereitung und Lagerung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch das Wachstum unerwünschter Keime führen. Bereiten Sie die Nahrung vor jeder Mahlzeit frisch zu und füttern Sie diese sofort. Nahrungsreste bitte nicht wieder verwenden. Flasche, Sauger und Ring gründlich reinigen. Erwärmen Sie Milchnahrungen nicht in der Mikrowelle (Überhitzungsgefahr).

  1. Vor jeder Zubereitung von Babynahrung Hände waschen.
  2. Benötigte Trinkwassermenge (siehe Dosierungstabelle) abkochen und auf ca. 40 °C abkühlen lassen.
  3. 2/3 des abgekühlten Wassers in die Flasche füllen. Verwenden Sie kein mehrmals aufgewärmtes Wasser!
  4. Messlöffel locker füllen und an der Vorrichtung abstreifen. Verwenden Sie immer nur den Messlöffel, der dieser Packung beiliegt.
  5. Milupa Milumil 2 laut Dosierungstabelle in die Flasche füllen.
  6. Flasche verschließen und kräftig schütteln. Das restliche Wasser hinzufügen und nochmals schütteln. Flasche öffnen und Sauger befestigen.
  7. Trinktemperatur (37 °C) auf Handgelenk überprüfen.
  8. Messlöffel im Deckel aufbewahren und die Packung mit einem Druck auf die Mitte des Deckels gut verschließen.

Wichtige Hinweise

zur Aufbewahrung

Vor Wärme geschützt und trocken lagern. Angebrochene Packung innerhalb von 4 Wochen aufbrauchen. Entsorgungshinweis: Deckel zu Kunststoffen, Kartonteil zu Altpapier (gereinigt und gefaltet).

zur Ernährung Ihres Kindes

Verwenden Sie Milupa Milumil 2 nicht als Muttermilchersatz in den ersten 6 Monaten. Milupa Milumil 2 sollte erst nach 6 Monaten als Teil einer gemischten Ernährung verwendet werden. Die individuellen Wachstums- und Entwicklungsanforderungen Ihres Babys können es allerdings erforderlich machen, Folgenahrung als Teil einer Mischkost bereits zu einem früheren Zeitpunkt in den Speiseplan Ihres Babys einzuführen. Bitte besprechen Sie die Einführung von Beikost mit Ihrer Kinderärztin oder Ihrem Kinderarzt.

zur Zahngesundheit Ihres Kindes

Alle Säuglingsnahrungen enthalten, wie auch Muttermilch, Kohlenhydrate. Diese sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung Ihres Babys. Häufiger oder andauernder Kontakt der Zähne mit kohlenhydrathaltigen Flüssigkeiten kann zu Karies und zu Folgeschäden führen. Schützen Sie die Zähne Ihres Kindes und geben Sie ihm die Flasche nicht als Schnullerersatz; eine Flaschenmahlzeit – wie eine Stillmahlzeit – sollte nur so lange dauern, wie für den Trinkvorgang notwendig ist.

Produkte, die Sie auch interessieren könnten

careline.jpg

Unsere Expertinnen stehen Ihnen zur Seite

Mit Tipps zur Ernährung & Entwicklung von der Schwangerschaft bis ins Kindergartenalter und Erfahrungsberichten von anderen Mamas.

babyclub.jpg

Nutzen Sie die Vorteile des Eltern + Baby Clubs!

Persönliche Newsletter sowie Tipps & Beratung von unseren ExpertInnen.

Wichtiger Hinweis für Sie und Ihr Baby

Stillen ist das Beste für Ihr Baby, denn Muttermilch versorgt das Baby mit allen wichtigen Nährstoffen in genau abgestimmter Menge. Darüber hinaus ist sie die preiswerteste Ernährungsform und ein guter Schutz gegen Krankheiten. Je früher und häufiger Sie Ihr Kind anlegen, desto eher kommt der Milchfluss in Gang. Eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft und nach der Entbindung begünstigt ebenfalls das Stillen, während das Zufüttern von Säuglingsnahrung den Stillerfolg beeinträchtigen kann. Da die Entscheidung, nicht zu stillen, nur schwer rückgängig zu machen ist, sprechen Sie mit Ihrer Hebamme oder Ihrem Kinderarzt, wenn Sie eine Säuglingsanfangsnahrung verwenden wollen. Beachten Sie die Hinweise und Zubereitungsanleitungen auf den Packungen genau, denn eine unsachgemäße Zubereitung von Säuglingsanfangsnahrung kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen.