0068_MILUPA_TAG2_KIND__4819_3-1400x572.jpg

Die Bedeutung von Eisen für die Entwicklung Ihres Kleinkindes

Jetzt, rund um den 1. Geburtstag befindet sich Ihr Kind in einer intensiven Wachstums- und Entwicklungsphase. Ein gesunder, abwechslungsreicher Essalltag, reich an allen wichtigen Nährstoffen, insbesondere Eisen, unterstützt Ihren kleinen Liebling dabei. Eisen hat viele wichtige Funktionen. Blutzellen und Gehirn können sich beispielsweise nur dann richtig entwickeln, wenn ausreichend Eisen vorhanden ist. Kleinkinder haben in Bezug auf ihr Körpergewicht einen besonders hohen Eisenbedarf. Haben Sie Fragen zur Ernährung Ihres Kleinkindes? Die Ernährungswissenschafterinnen vom Milupa Eltern & Baby Service, die alle selbst Mütter sind, sind gerne für Sie da.

Ihr Milupa Eltern + Baby Service

  1. Home »
  2. Kleinkind »
  3. Entwicklung »
  4. Die Bedeutung von Eisen für die Entwicklung Ihres Kleinkindes

Höchste (Eisen)Zeit

Für Kleinkinder zwischen 1 und 3 Jahren werden pro Tag etwa 8 mg Eisen empfohlen. Diese Menge zu erreichen, ist gar nicht so einfach. Versuchen Sie daher bewusst, bei den Mahlzeiten täglich eisenreiche Lebensmittel unterzubringen. Eisen aus rotem Fleisch kann vom Körper besonders gut aufgenommen werden. Andere eisenreiche Lebensmittel sind einige Getreidearten (z. B. Hirse, Hafer, Roggen oder Weizenkeime), Pseudo-Getreide (wie Amaranth oder Quinoa), Hülsenfrüchte (z. B. Erbsen, Bohnen, Linsen), Ölsamen (z. B. Sesam und Sonnenblumensamen) und grünes Blattgemüse. Grundsätzlich kann Eisen aus tierischen Quellen besser verwertet werden als aus pflanzlichen. Eine gesunde, ausgewogene Kleinkind-Ernährung beinhaltet etwa an jedem zweiten Tag eine Portion Fleisch (max. 3 Portionen pro Woche). Kinder, die vegetarisch ernährt werden oder Fleisch gänzlich ablehnen, bekommen pro Tag am besten zwei eisenreiche Alternativen – wie oben angeführt.

Die richtige Kombi macht’s

Die Menge an Eisen, die tatsächlich aus dem Lebensmittel in den Körper aufgenommen wird, ist im Fall von tierischen Produkten höher (etwa 25 %) als bei pflanzlichen Quellen (etwa 5%). Die Kombination von eisenreichen pflanzlichen Lebensmitteln mit Vitamin C hilft dem Körper, das Eisen aus dem Essen noch besser auszunutzen. Geben Sie z. B. Vitamin-C-reiches Gemüse wie Brokkoli, Kohlrabi oder Karfiol zu Fleisch. Ebenso verbessert ein Stück Obst (z. B. Kiwi oder Erdbeeren) als Nachtisch die Eisenaufnahme.

Besser versorgt

Milch ist weiterhin ein wichtiger Bestandteil der Ernährung. Speziell für Kleinkinder entwickelte Milch kann helfen, einzelne Nährstofflücken zu füllen und z. B. den täglichen Eisenbedarf zu decken. Zwei Becher à 150 ml* Milupa Milumil Meine Kindermilch liefern etwa den halben Tagesbedarf an Eisen. Ein insgesamt ausgewogener Essalltag unterstützt die Eisenaufnahme zusätzlich. Dennoch kann es schwierig sein, dass Ihr Kleinkind die empfohlene Menge an Eisen erhält, die es jeden Tag benötigt. Hier finden Sie einige Beispiele für eisenhaltige Nahrungsmittel, die es Ihnen erleichtern, ausgewogene Mahlzeiten für Ihr Kind zusammenzustellen.

  • 20 g Hühnerbrust (0,2 mg)
  • 1 Esslöffel (15 g) gekochte Linsen (0,3 mg)
  • 1 Esslöffel (10 g) Spinat gekocht (0,3 mg)
  • 20 g Rindfleisch (0,4 mg)
  • ½ hartgekochtes Ei (0,45 mg)
  • ½ Scheibe (25 g) Vollkornbrot (0,5 mg)
  • 1 Esslöffel (10 g) Haferflocken (0,6 mg)
  • 300 ml Milupa Milumil Meine Kindermilch 1+ (3,6 mg)

Quelle: Souci, Fachmann, Kraut. Die Zusammensetzung der Lebensmittel. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH, 2008.

*Milupa Milumil Meine Kindermilch sollte Teil einer gemischten Ernährung sein.

Stillhinweis

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, Babys in den ersten 6 Lebensmonaten ausschließlich zu stillen. Milupa unterstützt diese Empfehlung uneingeschränkt. Die Experten unseres Eltern-Services beraten stillende Mütter gern. Bitte klicken Sie hier für weiterführende Informationen zum Thema Stillen und Muttermilch.